glücks.koffer ...ist einfach anders

andersTalk

ist ein moderierter Gesprächskreis für alle hochsensiblen Menschen, die Verständnis, Ermutigung, Erfahrung, die beruhigt und Unterstützung möchten. Gestaltungselemente von andersTalk können neben dem Thema.am.Abend auch Übungsanteile, kreative Angebote, Impuls-Kurz-Geschichten, Zeiten der Stille und Austauschmöglichkeiten sein.
Das Ziel des Lebens ist Selbstentfaltung. Seine eigene Natur vollkommen zu verwirklichen - dafür ist jeder von uns da.
Oskar Wilde  
Die Treffen finden in einem ruhigen Raum (Nähe Bahnhof), in geschützter Atmosphäre statt. Sie können sich selber noch besser kennenlernen und gleichzeitig lernen, das Leben etwas mehr der eigenen Veranlagung entsprechend zu gestalten und Hochsensibilität als Stärke zu sehen.

 

Termine 2021

Die. 14.09.2021 - alle Plätze vergeben    (Aufnahme auf die Warteliste möglich)
- Bedeutung der Selbstfürsorge -

Die. 12.10.2021 - alle Plätze vergeben    (Aufnahme auf die Warteliste möglich)
- Umgang mit Stress -

Die. 09.11.2021 - freie Plätze
- Gefühlstanz in der Partnerschaft -

Die. 14.12.2021 - noch freie Plätze
- hochsensible Stärken -

Zeitraum:
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort:
Umwelthaus Münster
Zumsandestr. 15
48145 Münster

Teilnahmegebühr:
15,- € (bitte passend am Abend bereithalten)
Teilnehmerzahl:
max. 6 Personen
minimal. 2 Personen

Wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden sollte, dann findet der Gesprächskreis andersTalk leider nicht statt.

Warteliste:
Wenn alle Plätze vergeben sind, führe ich eine Warteliste. Wird ein Platz frei, rückt der nächste Interessierte auf der Warteliste für das jeweilige Thema.am.Abend nach.

Anmeldung

Sie fühlen sich als hochsensibler Mensch durch diese Form des Austausches angesprochen? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail an info(at)glueckskoffer.com und melden sich für Ihr Thema.am.Abend an.

Ihre Anmeldung wird durch eine Bestätigungmail von mir verbindlich. Die Anmeldefrist endet sieben Tage vor dem jeweiligen Gesprächskreistermin.

Ich bitte um Verständnis, dass ich den Gesprächskreis andersTalk (jeden 2. Dienstag im Monat) nicht unbegrenzt groß machen möchte. So ist gewährleistet, dass die Teilnehmer/innen an den Abenden in einen guten Austausch kommen können und jede/r die Möglichkeit hat, sich an diesem zu beteiligen.

Wenn Sie Fragen zum Gesprächskreis andersTalk haben, schreiben Sie mir gerne eine E-Mail an info(at)glueckskoffer.com. Ich werde mich zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

Ich freue mich auf viele außergewöhnliche Persönlichkeiten.

Ich bin nicht zu sensibel.
Ich fühle einfach mehr als du.
Hochsensibilität ist keine Krankheit.
Es ist eine Besonderheit.

(Autor unbekannt)


Manchmal brauchen Hochsensible die Stille.
Nicht weil sie traurig oder wütend sind,
sondern einfach um Kraft zu schöpfen.

(Autor unbekannt)

 

Hochsensibilität

Hochsensible Menschen nehmen innere und äußere Reize umfassender, intensiver und detaillierter wahr. Dies wird von ihnen deshalb oft als Reizüberflutung (zu hell, zu laut, zu viel) und Überforderung empfunden. Die erhöhte Reizempfindlichkeit ist allerdings keine Krankheit, sondern ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal, das die Betroffenen und ihr Umfeld vor besondere Herausforderungen stellt.

Hochsensible Menschen brauchen mehr Auszeiten und Rückzugsmöglichkeiten, um Reize erst einmal in Ruhe verarbeiten zu können. Das kann für Außenstehende mitunter irritierend sein und zu Missverständnissen führen. Vielmehr ist die Hochsensibilität eine besondere Gabe, die eine Bereicherung sein kann, wenn die Betroffenen die Möglichkeit haben, ihre Talente und Fähigkeiten (unter Berücksichtigung ihrer speziellen Bedürfnisse) zu entfalten.

Viele Menschen, die von ihrer Hochsensibilität nichts wissen, passen sich oft ihrem Umfeld unbewusst an. Sie möchten ein Stück weit dazu gehören, obwohl sie im inneren merken, irgendetwas ist anders bei ihnen. Durch diese ständige Anpassung verpassen sie leider oft die Chance, ihre Andersartigkeit zu leben und vorallem zu erleben.

Hochsensibilität und Hochsensitivität sind keine Krankheiten, auch wenn es sich gelegentlich so anfühlen mag. Das Nervensystem arbeitet wie ein Filter. Es selektiert sämtliche Impulse nach Art und Umfang. Bei Hochsensiblen funktioniert dieser Filter anders als bei Normalsensiblen. Daher haben sie eine erhöhte Empfänglichkeit für äußere wie innere Reize.

Viele wissen es vielleicht gar nicht, das sie hochsensibel sind, denn wer nicht an seiner Veranlagung leidet und in einem Umfeld lebt, wo seine Wesensmerkmale geschätzt werden, wird sich kaum auf die Suche machen.

Das veranlagungsbedingte Wesensmerkmal Hochsensibilität ist ein Gesamtpaket mit Licht- und Schattenseiten. Mit der Hochsensibilität einhergehende Befähigungen und Begabungen stehen Begrenzungen und Belastungen gegenüber. Und auch jedes Charakteristikum für sich genommen kann von Vor- oder Nachteil sein, je nach Lebenslage, aktueller Anforderung, konkretem Vorhaben und persönlichen Zielen. Es kann als wertvolle Qualität wirken und in seiner Übersteigerung in einen unerfreulichen Bereich abrutschen. Es kommt darauf an, wie der Einzelne damit umgeht und inwieweit es ihm gelingt, die Balance zu halten.
©2021 | glücks.koffer ®